Im Land der Irrgärten und Labyrinthe

Bewertung der Redaktion:

Im Land der Irrgärten und Labyrinthe können Kinder sich selbst auf den Weg machen und herausfinden, wie der kleine Ritter auf dem kürzesten Weg zum Schloss gelangt. Oder gibt es eventuell auch einen Weg zum Sternenhimmel? Diesen und anderen Fragen geht Thomas Flintham in seinem Buch nach, das insgesamt 70 Irrgärten und Labyrinthe bietet. Gerade für kranke Kinder oder solche, die im Auto oder im Zug Beschäftigung suchen ist dieses Buch mit den wunderbaren Schwarz-Weiß-Illustrationen ein idealer Rätsel- und Malspaß. Im Land der Irrgärten brauchen die kleinen Leser ein wenig Konzentration. Wenn dann erst einmal die Fantasie geweckt ist, sind die Reisen durch die verschiedenen Labyrinthe im wahrsten Sinn des Wortes ein Kinderspiel. Die zu lösenden Rätsel haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. So kann das Kind sich allmählich vortasten und wird auch bald die kniffligeren Aufgaben lösen können. Nebenbei fördert der Umgang mit dem Buch die Feinmotorik des Kindes.

Das könnte Dich auch interessieren

Die kleine Raupe Nimmersatt
Frederick
Synne Lea - Leo und das ganze Glück
Die unglaublichen Abenteuer des Barnaby Brocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.