Die Regeln des Sommers

Die Regeln des Sommers von Shaun Tan ist ein etwas anderes Buch. Es handelt von zwei Jungen, die zusammen die Sommerferien verbringen. In welchem Verhältnis die beiden Jungen zueinander stehen, also ob sie Brüder sind, Freunde oder nur Nachbarn, wird nicht erzählt. Mit Worten wird in diesem Buch sowieso wenig erzählt. Die Sprache des Buches sind die Bilder, die doppelseitig und fantastisch anmuten und im Zusammenspiel mit kurzen und knappen Sätzen die Fantasie der Leser anregt. Das Ungewöhnliche geht schon mit dem Einband los. Hier ist ein Loch im Pappdeckel, es erinnert an ein Fühlbuch, ist es aber nicht, weil das Loch von hinten mit schwarzer Pappe zugeklebt ist.

Ein ungewöhnliches Buch, das allerdings auch ohne viel Worte auskommt. Die Bilder wirken eher nicht kindgerecht oder niedlich, sondern muten eher bizarr, fantastisch und traumwandlerisch an. Aber gerade das macht den Charme dieses Buches aus und regt sofort die Fantasie der Leser an. Ein größeres Kompliment für ein Buch kann es nicht geben.

Die Regeln des Sommers


Neu ab: EUR 19,90 Auf Lager

Das könnte Dich auch interessieren

LESEMAUS, Band 26: Conni geht verloren
Die Königin des Sprungturms
Ein verrückter Vormittag
Die unglaublichen Abenteuer des Barnaby Brocket


Verfasst von Marita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.